Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

Islamic Finance (Teil I): Hoffnungsträger oder Medienhype?

with one comment

I. Teil – Eine kleine Einführung, was Islamic Finance bedeutet

In einem Gastbeitrag fühlt Blicklog-Autor Dirk Elsner zunächst aus Sicht der Unternehmen dem Phänomen Islamic Finance auf den Zahn, unter dem Blickwinkel, ob das islamische Finanzsystem tatsächlich einen Weg aus der „Finanzklemme“ weist. Viele weiterführende Links ermöglichen dem Leser das einführende Navigieren in eine komplexe Thematik, die man jenseits von Schwarz- und Weiß-Malerei betrachten sollte.

Das islamische Finanzsystem: Die Rettung aus der Finanzierungsklemme?

Von Dirk Elsner 

Beim “Aufräumen” meiner Beitragsentwürfe während meines Weihnachtsurlaubs bin ich auf eine Textsammlung zum islamischen Finanzsystem gestoßen. So philosophiert die FAZ <http://www.faz.net/s/Rub48D1CBFB8D984684AF5F46CE28AC585D/Doc%7EE31FA943F35C84A408B270FC0753E4F95%7EATpl%7EEcommon%7EScontent.html>

Über die Möglichkeit, durch „Islamic Banking“ die Kreditvergabe zu erleichtern und gleichzeitig enthemmte Spekulation mit Schulden und Hypotheken zu verhindern. Unter Islamic Banking versteht sie “ein Finanzsystem unter Beachtung des islamischen Rechts, das in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelt wurde. Hier ist der Handel mit Schulden unter der Scharia nur mittels eines verbrieften Sachwerts möglich – und auch nur dann, wenn sowohl Schuldner, Gläubiger als auch zukünftiger Schuldner einem Übertrag zustimmen.”

Etwas leichtsinnig vermutet sie, dass nach diesen Regeln der globale Hypothekenmarkt möglicherweise nie derart implodiert wäre. Diese Aussage hätte Jochen Stahnke wohl nicht gemacht, hätte er den Artikel nach der Dubai-Krise <http://www.blicklog.com/2009/12/02/dubai-erinnerungen-an-hochzeiten-und-vergessene-prognosen-der-experten/>

geschrieben, wobei ich zugebe , dass ich nicht weiß, nach welchen Bedingungen die Immobilienspekulation finanziert wurde.

Hier zunächst ein Videobeitrag, der die Prinzipien des islamischen Bankwesens erläutert:

Auch dieser Videobeitrag wirkt vor dem Hintergrund der Dubai-Krise etwas überzogen, weil Islamic Banking offenbar keine Spekulationsblasen verhindert. Und auch die Aussagen zur “ethischen Kontrolle” der Finanzierungen dürfen kritisch hinterfragt werden. Dennoch lohnt es sich, reinzuschauen und sich näher mit den Finanzierungsprinzipien zu befassen.

Kritisch setzt sich die Wochenzeitung “Jungle Word” in dem Beitrag “Fromme Blase <http://jungle-world.com/artikel/2009/50/39956.html>” mit der Dubai-Krise und islamischer Finanzierung auseinander  und ebenso das Handelsblatt in “*Zweifel an Islamic Finance <http://www.handelsblatt.com/finanzen/anleihen/anleihen-zweifel-an-islamic-finance;2493051>”.

*Die Dubai-Krise ist freilich kein Grund, diese auch im Westen mit immer größerem Interesse verfolgte Finanzierungsform gleich zu diskreditieren.

Es kommt ja auch niemand auf die Idee, einen Porsche 911 zu verdammen, nur weil ein paar Wilde damit nicht umgehen können.

Ob islamische Finanzierungsprinzipien geeignet sind, die Finanzierungsklemme zu beseitigen, lässt sich letztlich kaum einschätzen. Wichtiger scheint mir aber, dass sich die Geldgeber auch inhaltlich mit der Finanzierung und dem Kapitalsuchenden beschäftigen.

Sie verlassen sich offenbar nicht allein auf Scoringpunkte, die nach unbekannten Algorithmen in Ratingnoten umgerechnet werden.

Ein tieferer und vor allem vorurteilsfreier Blick lohnt sich also. Hier daher die Textsammlung zum islamischen Bankwesen:

          Artikel aus Zeitungen

SZ: Daimler bietet „Halal“-Finanzierung für Muslime

<http://www.sueddeutsche.de/finanzen/841/490220/text/>

Spon: Gewinne in Gottes Namen

<http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,656021,00.html>

dradio: Investmentbanker Raddatz glaubt, dass „Islamic banking“ ein Weg

aus der Finanzkrise sein könnte

<http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1062166/>

SZ: Islamic Banking Göttliche Gewinne ohne teuflische Zinsen

<http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/651/347488/text/>

FAZ: Finanzsystem und Scharia

<http://www.faz.net/s/Rub48D1CBFB8D984684AF5F46CE28AC585D/Doc%7EE31FA943F35C84A408B270FC0753E4F95%7EATpl%7EEcommon%7EScontent.html>

– Eigenkapital ist gottgefällig – Zinsnahme nicht

<http://www.faz.net/s/Rub48D1CBFB8D984684AF5F46CE28AC585D/Doc%7EE31FA943F35C84A408B270FC0753E4F95%7EATpl%7EEcommon%7EScontent.html>

SZ: Islamic Banking Mit dem Segen des Propheten

<http://www.sueddeutsche.de/finanzen/694/409468/text/>

NDR Info: Koran-konform statt Krise?

<http://www.ndrinfo.de/programm/sendungen/reportagen/islamicbanking100.html>

Finanzprodukte für Muslime Im Einklang mit dem Koran

<http://www.sueddeutsche.de/finanzen/34/428787/text/>

SZ: Mit dem Segen Allahs im Ländle

<http://www.sueddeutsche.de/politik/793/498092/text/>

Telepolis: Islamische Prinzipien haben vor Finanzkrise geschützt

<http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29016/1.html>

Tagesspiegel: Anlegen mit Allahs Segen: Auch in Deutschland gibt es

shariakonforme Zertifikate und Indexfonds

<http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/art271,2979799>

Telepolis: Die bessere Wirtschaftsphilosophie des Islam?

<http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29003/1.html>

Telepolis: Zinsen verboten: Das islamische Bankensystem

<http://www.heise.de/tp/r4/artikel/16/16728/1.html>

          Wissenschaftliche Texte

Eine Übersicht mit wissenschaftlicher Fachliteratur liefert dieses pdf

der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

<http://www.zbw-kiel.de/kataloge/econis_select/archiv/pdf/finanzmaerkte/my_ib.pdf>

IMF-Working Paper: Islamic Banks and Financial Stability: An Empirical

Analysis

<http://papers.ssrn.com/sol3/Delivery.cfm/wp0816.pdf?abstractid=1089682&mirid=3>

(pdf)

PwC Islamic Finance blog <http://pwc.blogs.com/islamicfinance/>: How

risky are Islamic banks?

<http://pwc.blogs.com/islamicfinance/2009/02/how-risky-are-islamic-banks.html>

IMF-Working Paper: Introducing Islamic Bank Into Conventional Bank – IMF

Working Paper

<http://papers.ssrn.com/sol3/Delivery.cfm/wp07175.pdf?abstractid=1007924&mirid=3>

al-bab.com: Corporate governance in Islamic banks

<http://www.al-bab.com/Arab/econ/nsbanks.htm>

University of Wollongong: Islamic Banking Performance in the Middle

East: A Case Study of Jordan

<http://ro.uow.edu.au/cgi/viewcontent.cgi?article=1158&context=commwkpapers>

 Seyed Nezamuddin Makiyan: Risk Management and Challenges in Islamic

Banks <http://www.ibtra.com/pdf/article3_v4_n3.pdf>

Quelle: http://www.blicklog.com/2010/01/08/das-islamische-finanzsystem-die-rettung-aus-der-finanzierungsklemme/

Aktuelle Infos über Markttrends bietet übrigens auch das englischsprachige Weblog „islamicfinance“:

http://www.islamicfinance.de/

Im zweiten Teil beschäftigt sich das Weblog Social Banking 2.0 morgen eingehend mit dem Status Quo und den Zukunftsperspektiven von Islamic Finance.

Morgen gehts also dann hier zum zweiten Teil: Hawala-Banking – informelle Schattenwirtschaft oder besondere Form von Social Banking?

Advertisements

Written by lochmaier

Januar 14, 2010 um 7:55 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] hatte Gastautor Dirk Elsner vom Blicklog eine kleine Einführung mit vielen nützlichen Links zur Islamic Finance gegeben. Heute nun folgt der zweite Teil, eine […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: