Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

MoneYou: Warum 1,55% Tagesgeld ein Werbeversprechen sind

leave a comment »

Was soll der Anleger tun, um sein Tagesgeld möglichst über der Inflationsrate anzulegen? Meist schauen die Kunden auf einer Übersicht im Internet vorbei, um günstige Angebote zu identifizieren, wobei manche auch auf die Einlagensicherung achten. Das Problem: Nicht immer stimmen die Versprechen mit der Wirklichkeit überein. So gehört etwa die MoneYou Bank zu den Spitzenreitern mit 1,55 Prozent aufs Tagesgeld. Doch in der Praxis ist der Betrag niedriger, aufgrund einer fragwürdigen Berechnungsmethode.

Auf Nachfrage erklärt der niederländische Anbieter über seine deutsche Tochter MoneYou dazu folgendes:

MoneYou berechnet die Zinsen mit der kalendergenauen Effektivzinsmethode (auch „actual/actual“ oder „ISMA-Rule“ genannt). Diese Methode rechnet mit der tatsächlichen Zahl der Tage eines Monats (28-31) und auch mit der tatsächlichen Zahl der Tage im Kalenderjahr (366).

Quelle: moneYou

Fazit: Wieder was gelernt, das Jahr hat also nicht 360 Tage, wie ich es in der Zinsrechnung in der Schule gelernt habe, sondern ein paar Tage mehr. Von diesem Zeitgewinn hat der Kunde allerdings in dem Fall gar nichts.

Denn: Nach meiner ersten Kalkulation ergibt sich dadurch je nach Summe eine durchaus beträchtliche Abweichung zum Werbeversprechen. Es sind also vielleicht nur runde 1,53 Prozent, die der Anbieter MoneYou an die Kunden ausschüttet. Wer davon wohl profitiert und wie hoch die Summe aufs Jahr gerechnet ausfällt? Wohl dem, der als Kunde selbst die Regie übernimmt und dem einen oder anderen Bankhaus genauer auf den Zahn fühlt.

Gibt es Kommentare zu anderen Banken, die in ähnlicher Art und Weise operieren?

Written by lochmaier

Juli 2, 2013 um 10:56 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: