Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

Versicherungen: Heilsversprechen der Branche greifen nicht mehr

leave a comment »

Wer gestern abend die ARD-Talkshow Anne Will ansah, konnte Zeitzeuge einer heraufziehenden Götterdämmerung werden. In diesem Fall geht es um die Versicherungsbranche, deren Vertreter und Kritiker ein Stelldichein gaben.

Zu denjenigen, die sich von den alten Praktiken abgewandt haben, gehört Walter Benda. Er betreibt das kritische Blog www.versicherungskritiker.de – gleichwohl ist der ehemalige Versicherungs“verkäufer“ jetzt auch weiterhin in der Branche aktiv. Nun aber auf eigene Rechnung und nicht als „Strukki“. Mal sehen, was unter dem Strich mit einer neuen kundenzentrierten Philosophie rauskommt.

Die Diskussion, bei der Geschädigte, Vertreter der Versicherungsbranche und Verbraucherschützer zu Wort kamen, zeigte ein klares Stimmungsbild. Nur die Provision zählt, titelt heute der STERN. Siehe auch die Frühkritik der FAZ: Da verliert man schon mal den Überblick. Oder wie ich bereits im Januar hier bilanzierte: Wenn Millionen Luftballons plötzlich platzen.

Es geht also nach unten, die Riester-Rente mit ihren Rendite- und Sicherheitsversprechen steht ebenso in der Diskussion wie die Zuverlässigkeit der Heilsversprechen, die im Kleingedruckten oftmals etwas anderes zustande bringt als in den Werbeprospekten.

Fairerweise soll hier natürlich durchaus eingeräumt werden, dass es auch Kunden gibt, die ihre Versicherung betrügen. Und es gibt auch Kunden, die per Saldo von einer Lebensversicherung o.ä. profitieren. Dennoch kann man die Situation nicht mehr schön reden. Die Überschussbeteiligungen schmilzen dramatisch, einige Versicherer taumeln, weil sie strukturell für die volatilen Märkte schlecht aufgestellt sind.

Aus Kundensicht kann man sein Geld deshalb auch anders anlegen, wenn das Vertrauen weiter bröckelt. Die Verträge sind inflexibel, sie spiegeln nicht mehr den Zeitgeist wieder, letztlich geht es immer noch um exorbitant hohe Abschlussprovisionen, getreu dem Motto: Nach mir die Sintflut!

Insofern kann man Walter Benda vom blog versicherungskritiker.de durchaus in den folgenden Punkten zustimmen:

Die Moral in der Finanzdienstleistung ist zur Politphrase verkommen. Der bitteren Erkenntnisse gibt es dabei viele:

  • Die meisten Menschen wissen nicht wie Geld entsteht.
  • Die meisten Menschen wissen nicht wie Geld funktioniert.
  • Finanzmathematik ist kein Lehrfach in der Finanzdienstleistung.
  • Es wird haufenweise Schrott verkauft, weil die meisten nicht wissen was sie da verkaufen.
  • Der Schrott wird weiterempfohlen, weil die meisten nicht wissen was sie da kaufen.
  • Von denen die es ahnen, machen fast alle die Augen zu und fragen nicht nach!
  • Warum? Die meisten Vermittler kämpfen ums nackte Überleben, weil sie kaum etwas verdienen. Als Selbstständige im Schnitt unter 30.000€ Jahresbrutto vor Betriebskosten!
  • Wer kein Geld verdient, kann sich ehrliche Beratung gar nicht leisten.

Quelle: versicherungskritiker.de

Fazit: Es stellt sich dennoch die Frage, ob es neue und bessere Versicherungsmodelle gibt, auch die Kritiker und teilweise frisch sich als unabhängig vermarkteten Alternativen müssen sich beweisen. Am besten ist sicherlich jene Versicherung, die nicht nur auf einer hohen Abschlussgebühr beruht, sondern auf einer permanenten und jederzeit nachprüfbaren Dienstleistung.

Das ist indes angesichts der hunderten Seiten von Bedingungen schwer. Ich selbst halte die meisten Versicherungen übrigens für komplett überflüssig. Wer das Leben allzu sehr versucht abzusichern, der begnügt sich oftmals mit „Scheinsicherheiten“, die gerade dann nicht greifen, wenn der Schadensfall eintritt. Besser ist es also, manchem Risiko ins Auge zu schauen und bewusst damit umzugehen.  

Tipp: Wer sich nun intensiver mit Schein und Sein der Versicherungsbranche auseinandersetzen möchte, der kann sich die Sendung Anne Will’s vom 23.11. noch einmal in voller Länge auf den Online-Seiten des NDR anschauen. Versichern, verkaufen, verschaukeln – wer traut noch seinem Berater?

Advertisements

Written by lochmaier

November 24, 2011 um 9:23 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: