Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

Hoch%ige Anleihen: Kabarettist Chin Meyer erklärt Bankenkrise

leave a comment »

Angesichts der derzeitigen Desorientierung bei der Lösung der Finanz- und Staatsschuldenkrise versuchen wir es mal mit ein bisschen Humor – statt einem weiteren Artikel, der etwas versucht zu erklären, was im Moment vielleicht keiner erklären kann.

Kurz und knapp anhand arbeitsloser Alkoholiker erklärt der Kabarettist Chin Meyer die Ursachen der Finanzkrise. Bekannt geworden ist der „Finanzkabarettist“ durch die penible Darstellung eines Finanzbeamten, der den Weg durch den nicht immer legalen Steuerdschungel weist.

In seinem Buch Ohne Miese durch die Krise erfahrt man von Chin Meyer, wie man die Armut besiegt, parallel dazu reich wird, und sogar noch nebenbei nach Griechenland verreist. Achtung Humor! Bei den „Fusel-Anleihen“ oder bei dem „Delirium-Garantie-Zertifikat reicht der Spannungsbogen vom unbezahlten Deckel in der Eckkneipe bis zur globalen Wirtschaftskatastrophe, wenngleich auf Kosten einer durchaus relevanten Problemgruppe in der Gesellschaft, die keineswegs nur unten anzusiedeln ist. 

Auch um das absurde Treiben in der Finanzindustrie zu verstehen, ist das folgende Video durchaus eine geeignete Diskussionsgrundlage. 

Advertisements

Written by lochmaier

Oktober 24, 2011 um 7:15 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: