Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

Joint Venture Capital 2.0: Lending Club und Mint.com verbünden sich

with one comment

Der Grundgedanke, dass finanzielle Netzwerke und Peer-to-Peer-Kreditbörsen sich strategisch verbünden könnten, liegt eigentlich nahe. Denn um an Schlagkraft zu gewinnen, sind die Nischenspieler beim „Social Banking 2.0“ irgendwie aufeinander angewiesen. Insbesondere auch deshalb, weil Kooperationen mit etablierten Spielern auf den großen Finanzmärkten kaum die Glaubwürdigkeit in der „Finanzcommunity“ steigern und untermauern würden.

Deshalb kommt die heutige Nachricht, die American Banking News verkündet , durchaus einer kleinen Evolution in ein größeres Ganzes gleich: Denn Mint.com, die Plattform für die persönliche Finanzbuchhaltung im Netz, verbündet sich nun mit der schlagkräftigsten der amerikanischen Social Lending Plattformen – Lending Club.

Aus diesem Joint Venture 2.0 lassen sich sicherlich auch Rückschlüsse für den deutschen Markt ziehen…Hier aber erstmal nur die wichtigsten Infos:

Mint.com has partnered with Lending Club, a popular peer to peer lending website, in its newly launched “Goals” feature which helps users of Mint to get out of debt and set other life goals. Mint hopes that its partnership with Lending Club will help its users get out of credit card debt sooner and pay less in interest.

Lending Club has turned heads in the finance industry itself. The company offers unsecured personal loans starting at 7.93% APR or less than half of the average APR of credit card interest rates. Lending Club, part of the fledgling industry known as peer to peer lending, is able to offer such competitive interest rates because the loans are funded by individual investors that pick and choose which loans they want to fund. Lending Club has issued $125 million in loans since 2007 and hit a record in monthly loan origination during May 2010 with $10 million in loans funded.

Quelle: American Banking News

Der Trend in der zunehmend bunter gewürfelten Welt der privaten Finanzverwaltung ist also kaum zu übersehen:  Perspektivisch verschieben sich durch den Trend in Richtung personalisierte Finanzdienste, bis hin zur Verschmelzung mit Mobile Banking, die Machtgewichte weg von der Bank, hin zu den IT-Dienstleistern.

Beispiele: Mint.com – persönliche Finanzbuchhaltung im Netz, Facebook-Community: 56.000 Fans. Lending Club:  10 Millionen US-Dollar im Monat Mai an Krediten vergeben.  Auch die britische P2P-Kreditbörse Zopa erwartet ca. 50 Millionen Pfund in 2010 an Kreditvolumen.  Und natürlich legt auch Smava weiter zu, und hat bereits die 30-Millionen Grenze an vergebenen Krediten überschritten.

Was kommt auf die Finanzwelt zu, darüber berichtet die IT-Times:

Vor allem die Übernahme von Mint.com für 170 Mio. US-Dollar im vergangenen Herbst scheint sich als Glückgriff für Intuit erwiesen zu haben. Das erst im September 2007 gestartete Finanzportal konnte binnen 18 Monaten bereits eine Million Nutzer melden. Inzwischen sind mehr als 1,5 Millionen Nutzer auf Mint.com registriert, womit Mint.com als die am schnellsten wachsende Finanzseite für Verbraucher gilt. Jefferies Analyst Ross MacMillan bezeichnet das Wachstum von Mint.com jüngst als „sehr beeindruckend“, womit sich für Intuit entsprechende Cross-Selling-Möglichkeiten ergeben würden, weitere Finanzserviceprodukte an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Darüber hinaus seien die Investitionen von Intuit in den Gesundheitssektor sehr ermutigend. Dies signalisiere, dass dieser Sektor zu einem größeren Geschäft avancieren könnte, so MacMillan.

Quelle:   http://www.it-times.de/news/hintergrundbericht/datum/2010/06/08/intuit-geht-mit-mintcom-und-medfusion-neue-wege/

Mehr Infos über Mint.com und Lending Club über die jeweiligen Blogseiten:

http://www.mint.com/blog/updates/mint-com-founder-aaron-patzer-explains-goals/

https://www.lendingclub.com/public/lending-club-press-2010-06-30.action

Advertisements

Written by lochmaier

Juli 1, 2010 um 1:39 pm

Veröffentlicht in Uncategorized

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] in diesem Weblog vom neuen Joint Venture zwischen Personal Finance- und Social Lending Anbietern wie mint.com und Lending Club berichtet – es ist tatsächlich vieles in Bewegung, es ist das Jahrzehnt von Social Banking (2.0) in seinen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: