Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

Islamic Finance meets Social Banking…

leave a comment »

Wer zunächst in aller Kürze wissen möchte, was Islamic Finance ist, und wie die Verbindung zu unserem Kulturkreis aussehen könnte…

… der wird zunächst in einem aktuellen Blogeintrag auf den Internetseiten der Zeitschrift „Freitag“ fündig (einschließlich der teils kontroversen und recht zahlreichen Leserkommentare):

http://www.freitag.de/community/blogs/alien59/islamic-finance-was-ist-denn-das

Was aber haben die islamischen Banken mit „Social Banking“ zu tun? Nun ja, da gibt es natürlich die ethischen Vorgaben, anhand derer die Banken sich an gesellschaftlichen Zielen orientieren:

http://arabnews.com/economy/islamicfinance/article17029.ece 

Ein Insider aus der Bankenbranche beleucht auf Global Arab Network, wie die beiden Elemente verschmelzen und sich „verjüngen“, aber auch wie Islamic Finance sich dem finanziellen Mainstram unter dem Duktus Corporate Social Responsibility allmählich annähert:

http://www.english.globalarabnetwork.com/201005175900/Finance/between-700-billion-and-1-trillion-islamic-finance-joins-the-mainstream.html

Nun ja, immerhin gibt es bereits so etwas wie eine Social Islamic Bank:

http://www.siblbd.com/html/homepages.php

Jetzt käme aber der große Sprung über den geistig-finanziellen Ozean der westlichen, arabischen und (fern)östlichen Königreicher hinweg. Zunächst eine historische Replik aus dem obigen Artikel von Globalarabicnetwork, wo die Schnittstellen zwischen Islamic Finance und Social Banking liegen können:

Islamic finance in its modern guise is popularly considered to have emanated from the Egyptian Nasser Social Bank experiment of the 1960s. In the 1970s and 1980s it spread quickly through the GCC with the establishment of national Islamic banks in Dubai, Kuwait and Qatar and the foundation of the Islamic Development Bank in Jeddah. In south-east Asia, Malaysia was developing a dual banking system which has been the model adopted throughout Asia.

Und hier wirft Richard Thomas ein Schlaglicht auf die künftige Entwicklung:

Today, Islamic finance offers solutions across the product mix: from the capital markets related transactions mentioned above, to structured trade and commodity finance and working capital solutions, all sectors of asset finance including general equipment leasing, transportation and logistics, power generation, real estate (leasing tools are particularly given to Islamic finance), private equity and project finance.

Quelle: globalarabnetwork.com

Offen bleibt nun die spannende Frage, ob sich in der nicht mehr monolithisch geprägten Welt zwischen Mainstream-Banking und Islamic Finance auch neue Vertreter von Social Banking 2.0 einen Platz erobern können. Ich habe diesen Zusammenhang hier auf meinem Weblog schon mal versucht auszuloten:

https://lochmaier.wordpress.com/2010/01/18/islamic-finance-teil-iii-verschmelzung-der-nachhaltigen-finanzkulturen/

Zumindest einige erste zarte Pflänzchen und Ausläufer von Islamic Finance (jedoch noch ohne den Web 2.0-Zusatz) in unsere heimische Gefilde kann man sich hier bei der Islamischen Genossenschaft in Düsseldorf mal genauer anschauen:

http://www.baitulmal-finance.de/geschaeftsplan.html

Fazit: Rechtlich sind die Hürden auch hierzulande hoch, um beide Elemente Islamic Finance und Social Banking einschließlich der internetbasierten Varianten auf kreative und wirtschaftlich solide Art und Weise miteinander zu verschmelzen.

Da hakt es aber auch bei uns noch gewaltig, in punkto Missverständnissen und kulturellen Barrieren. Ob es in den meisten arabischen Ländern zudem eine kleine Kulturrevolution in Richtung nutzerzentrierte Bankansätze geben kann, das hängt zunächst von politischen Weichenstellungen und weniger von ökonomischen Fragen statt.

Gerade für Investoren spielt die (kulturüberschreitende) Rechtssicherheit bei der Planung von Joint Ventures eine große Rolle. Aber natürlich könnte auch hier konform zu den Sharia-Richtlinien eine vorsichtige Öffnung im Sinne der Partizipation des „Verbrauchers“ am kleinen und großen Spiel auf den Finanzmärkten stattfinden.

Allerdings scheint es derzeit zu früh, um darüber schon konkret Spekulationen anzustellen, ob und wie Islamic Finance und Social Banking (2.0) konkret fusionieren…deshalb sind kreative Spielelemente gefragt, die das große politische Schachbrett eher meiden.

Am Montag folgt noch ein Experteninterview zur denkbaren Verbindung zwischen Islamic Finance und Social Banking.

Advertisements

Written by lochmaier

Juni 3, 2010 um 7:10 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: