Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

Börse: Hochfrequenzhandel mit kleinen Aussetzern?

leave a comment »

„High Frequency Trading“ setzt immer ein, oder auch manchmal aus, wie die FTD berichtet:

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/:boomende-programme-computer-handel-weckt-aengste-um-boersenkollaps/50065918.html

Einen interessanten Überblick über Chancen, Risiken und Nebenwirkungen, bis hin zu den Nachrichtendiensten von Reuters und Co. gibt es auch hier beim Blicklog:

http://www.blicklog.com/2010/01/27/automatischer-brsenhandel-hochfrequenzinformationen-von-reuters-fr-high-frequency-trader/ 

High Frequency Trading – welche seltsame Formen die computergesteuerte künstliche Schwarmintelligenz annimmt, das habe ich hier schon einmal beleuchtet: 

https://lochmaier.wordpress.com/2009/11/11/high-frequency-trading-seltsame-formen-der-kunstlichen-schwarmintelligenz/

Vielleicht sollte man sich doch auch menschlicher Intelligenz, mit und ohne Schwarm, bedienen, um zu einer Neuordnung der Finanzwelt zu gelangen. Die Preisfrage: Wie gehen wir mit unserem Geld um? Wozu setzen wir es ein? Wie transparent machen die Akteure ihre Wertschöpfungsketten, die einen graduellen Blick ins Innere der Black Box Bank gestatten?

Advertisements

Written by lochmaier

März 14, 2010 um 10:37 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: