Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

Virgin Money: Sturm auf die marode Bankenfestung – Übernahme von Northern Rock?

leave a comment »

Sir Richard Branson ist nicht nur als Gründer von Virgin Records dafür bekannt, eine Mixtur zwischen Social Entrepreneur und Business Punk zu sein. Mit einem neuen Werbecoup will er mit seinem auf Konsumentenkredite maß geschneiderten Unternehmen Virgin Money, das sich auch der P2P-Kreditvergabe widmet, jetzt zum Sturm auf die große Bankenwelt ansetzen – an Visionen hat es Branson nie gefehlt:

http://thefinancialbrand.com/2009/11/09/branson-launches-virgin-bank/

Die plakativen Werbevideos und Fotos, in denen etwa ältere Menschen sich leidenschaftlich dem Paarungsverhalten wie neugierige Zwanzigjährige hingeben, entsprechen einem allgemeinen Trend. Dem der Aufmerksamkeit über einen vermeintlichen Tabubruch zu erzeugen, mit dem schon die Modemarke Benetton mit provokativen Fotos immer wieder in die Schlagzeilen geriet. Also die vermeintlich letzten gesellschaftlichen Randtthemen zu enttabusieren, durch Provokation zu polarisieren – und so Aufmerksamkeit auf die eigene Marke zu lenken.

Da dies mit dem Thema Sex im Alter aber schon passiert ist, und auch das eigentlich keinen wirklich vom Hocker mehr reißt, kann jetzt die Werbeindustrie noch einen draufsetzen, siehe das Youtube-Video von Virgin Money hier:

Der Hintergrund der ganzen Werbeattacke „Sex verkauft sich in jedem Alter“ sind auch Pläne, wonach Virgin Money in Großbritannien groß ins Bankengeschäft einsteigen will, es ist die Rede von einer Übernahme der Restkadaver des (fast) pleite gegangenen Bankhauses Northern Rock, das seit der Finanzkrise nur durch Verstaatlichung überleben konnte.  Der Deal soll übrigens, so spekuliert jedenfalls die Nachrichtenagentur Reuters, schon bald über die Bühne gehen – das Volumen könnte so etwa an die 100 Mio. US-Dollar heran reichen:

http://uk.reuters.com/article/idUKTRE60322420100104

http://www.zeit.de/newsticker/2010/1/4/iptc-bdt-20100104-202-23445654xml

Update am 08.01.10: Das Wirtschaftsblatt aus Österreich berichtet, dass es Branson jetzt gelungen ist, eine Banklizenz  zu erhalten, und zwar durch die Übernahme der britischen Lokalbank Church House Trust für 12,3 Millionen Pfund. Damit verstärkt Virgin Money seinen Kurs, sich in der regulären Bankenszene zu etablieren. Mehr Infos:

http://www.wirtschaftsblatt.at/newsticker/403609/index.do?from=rss&utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Advertisements

Written by lochmaier

Januar 7, 2010 um 7:56 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: