Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

Triodos und Social Media: Neue Homepage ist online

leave a comment »

Alle an professioneller Social Media interessierten Spezialisten können sich hier auf der neuen, soeben online gegangenen Homepage der Triodos Bank Deutschland mal umschauen, ob und wie gelungen der Webauftritt ausfällt, und wie kreativ das Unternehmen soziale Netzwerke in das Gesamtkonzept eingebaut hat:

www.triodos.de

Auf den ersten Blick sieht man übrigens durchaus einige Gemeinsamkeiten mit der ebenfalls vor kurzem gestarteten Noa Bank, denn Triodos offeriert ebenfalls gewisse Themengruppen, um die Anleger für die Geldanlage sinnbildlich ansprechend zu sensibilisieren. Diese liegen natürlich im Kontrast zur Noa Bank etwas näher an der Nachhaltigkeit, aber auch nicht so weit weg von allgemeinen Kategorien, wie vielleicht erwartet. Beispiele für die Themenfelder: Ökologischer Landbau, Soziales, Erneuerbare Energien, Bildung und Kultur.

Der große Unterschied zur Noa Bank liegt darin, dass die Bank selbst Herr über die Kundeneinlagen bleibt, und diese an viel versprechende nachhaltige Unternehme(r) n und Projekte weiter reicht, bzw. in Fondsprodukten platziert, oder gemeinsam mit institutionellen Anlegern neue Produkte entwirft. Hier geht’s zur Abteilung Einlagen-Transparenz:

http://www.triodos.de/privatkunden/tranzparenz.html

Die spannende Frage wird sein, wieweit der Kunde – etwa im Vergleich zu eher Peer-to-Peer-lastigen neuen Bankmodellen wie Smava, Fidor oder eben der Noa Bank, unter Einbindung von Social Media direkt an der Entstehung der Produkte beteiligt ist. Oder ob es letztlich eher ein begrenzter Transparenz-Ansatz sein wird, um die Kunden zwar über die Verwendung der Mittel zu informieren.  Wie lang wird also wohl die Leine sein, die Triodos Bank Deutschland um den Kunden herum zieht?

Das Imagevideo auf Youtube kommt schon mal recht frisch daher:

Interessant als zusätzlicher Kommunikationskanal auch die 95 Thesen, obwohl der Vergleich bzw. die Brücke zu Martin Luthers Thesen aus dem Jahr 1517 sicherlich marketingtechnisch ein etwas gewagter Spagat ist. Zumal religiöse Prämissen sozialpsychologisch gesehen ein weites Feld sind, und immer Angriffsflächen für Falsch- und Fehlinterpretationen bieten. Sei es drum – Aber so wird der Mitmach-Gedanke, sich aktiv an der Neugestaltung einer neuen nachhaltigen Bankenphilosophie einzubringen, doch etwas greifbarer. Siehe:

http://www.95fragen.de/ – Man kann direkt Fragen stellen und gemeinsam mit bewerten, auf alle Fälle eine Bereicherung in der direkten Kundenkommunikation und in der regelmäßigen Feed back Schleife, die das Unternehmen durch ganz Deutschland ziehen will.

Last but not least: Und hier geht’s zur (englischen) Facebook-Präsenz von Triodos:

http://www.facebook.com/group.php?gid=6278502508

Auf dem Twitter-Kanal herrscht derzeit noch Funkstille, das dürfte sich spätestens nach der Einweihung der ersten deutschen Filiale am 1.12. in Frankfurt ändern, vielleicht auch schon vorher. Siehe:

http://twitter.com/triodos

Advertisements

Written by lochmaier

November 23, 2009 um 5:46 pm

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: