Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie

Ökobanken auf der Überholspur

leave a comment »

So sehen (nicht überhebliche) Sieger aus, denn zweifellos gehören die Ökobanken zu den Gewinnern der Finanzkrise. Denn der Vertrauensverlust, der etablierten Finanzhäusern entgegenschlägt, treibt zumindest einen gewissen Prozentsatz an nachdenklichen Kunden dazu, sich tatsächlich auf die Suche nach alternativen Anlegeformen und -modellen zu begeben.

Das zeigt auch ein Beitrag in der FAZ, der den Aufstieg der auf Nachhaltigkeit spezialisierten GLS Bank beleuchtet:

http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621

EF555C83C/Doc~E3E8EA2B38A994B72A1796D150B93B5B6~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Interessant mit Blick auf die Social Banking Perspektive  sind vor allem diese beiden Aussagen hier:

„Menschen interessieren sich plötzlich für mehr  als Zinsen. Sie wollen wissen, wo ihr Geld bleibt.“

„Kunden träfen heute öfter eine Güterabwägung: Wollen sie einen hohen Zins erzielen – oder wollen sie stattdessen die Aussicht, sich in einer intakten Umwelt zu bewegen oder ihre Umgebung mitzugestalten?“

Die GLS Bank ist derzeit – das zeigt obiger Artikel – der auffälligste Spieler in diesem Marktsegment von Social Banking. Vor allem ist sie aktiv dabei, den Gedanken des Mitmachwebs ernst zu nehmen, und mit interaktiven Angeboten für Transparenz und Informationsvielfalt zu sorgen. Siehe das Weblog der GLS:

http://www.utopia.de/company/5/tab/15

Die Aufgabe der Banken läge dann darin, die quasi autonome Entscheidung der Anleger durch ein transparentes Verhalten überhaupt erst zu ermöglichen. Viele in der Finanzindustrie haben dies noch nicht auf dem Radar.

Fakt ist aber: Derzeit profitieren bei den Privatanlegern neben den relativ konservativ agierenden Sparkassen und Volksbanken, denen man noch einen gewissen genossenschaftlichen Vertrauensbonus zuschreibt, zahlreiche Nischenspieler.

Dazu gehören  z.B. die Ethik- und Umweltbank oder Triodos – und eben die im Beitrag erwähnte GLS Bank. Hinzu kommen die Plattformen, die sich mit dem Begriff Social Banking 2.0 verbinden. Insbesondere die Kreditvergabe von Mensch-zu-Mensch gewinnt Marktanteile, wie die Beispiele Smava, Zopa und viele andere über den Globus verstreute Plattformen zeigen.  Es brechen spannende Zeiten an….  

.

Written by lochmaier

August 30, 2009 um 9:59 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: